Home |Impressum / Kontakt / Datenschutz 
 
 
 
Für
weitere
Infos
nehmen Sie
bitte
Kontakt auf!

Neu: Faszientherapie auch am Pferd:
Wellness, Wohlbefinden, Gesundheit
 
Nach 25 Jahren Pferdehaltung einerseits und 10 Jahren Liebscher und Bracht andererseits war die Verbindung nur eine Frage der Zeit: Auch die Pferde sollen davon profitieren.

Neben der bewährten Osteopressur nach Liebscher und Bracht nutze ich Elemente aus weiteren Techniken wie dem Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos, Sensomotorics nach Thomas Hanna, Rolfing u.a. Die Faszientherapie kann bei allen Beschwerden am Bewegungsapparat hilfreich sein.

Um meinen Werkzeugkasten konkret am Pferd zu ergänzen, habe ich 2018 bei der großartigen Britta Gottschalk die Craniosakraltherapie nach Upledger am Pferd erlernt. Die Craniosakraltherapie ist eine sanfte Behandlung der innersten Körperfaszie im Schädel und in der Wirbelsäule, die an vielen Stellen mit der Körper- und darüber auch mit der Oberflächenfaszie verbunden ist. Sie ermöglicht eine allgemeine Spannungsreduktion im Bewegungsapparat und darüber hinaus eine grundlegende Harmonisierung aller Regelkreise im Körper, vom Verdauungs- über das Hormon- bis hin zum vegetativen Nervensystem.
Je nach Beschwerdenbild kann sie alleine oder in Kombination mit Behandlungstechniken der Oberflächenfaszie Anwendung finden. Die Craniosakraltherapie ist sinnvoll bei Lahmheiten, Gleichgewichts- und Koordinationsschwierigkeiten wie z.B. vermehrtem Stolpern, bei Stoffwechsel- oder hormonellen Problemen, bei Verhaltensauffälligkeiten wie erhöhte Schreckhaftigkeit, Headshaking, Koppen etc. Vor allem ist die Craniosakraltherapie sehr hilfreich zur Bewältigung von traumatischen Erlebnissen wie Unfälle oder Operationen.